Intensivtraining

Intensivtraining

Das Intensivtraining richtet sich an Hundehalter, die eine größere Entfernung zum Standort Bietigheim-Bissingen haben.

 An zwei Tagen werden die insgesamt 7 Stunden kompakt angeboten. Am erste Tag findet das 1,5 - 2 stündige Analysegespräch und 1,5 Stunden Einzeltraining statt. Der Zweite Tag beginnt mit 2 Stunden Einzeltraining und schließt mit einem Gespräch ab über das gelernte und wie das weitere Training ablaufen sollte. 

Selbstverständlich stehe ich auch nach dem Intensivtraining unterstützend zur Verfügung. Auch hier ist unbedingt ein Trainings-Tagebuch zu empfehlen. Das Intensivtraining findet entweder bei Ihnen vor Ort statt, dann kommen auf jeden Fall noch Fahrtkosten hinzu, oder Sie besuchen uns im schönen Schwabenländle.

Kundenstimmen Hundeschule / Hundetraining

  • 1
  • 2
  • 3

Jürgen

Jürgen

Unsere Hündin wurde bereits als Welpe vor vielen Jahren von Tina betreut und hat sich seitdem prächtig entwickelt. Es hat sowohl ihr als auch uns unglaublichen Spaß gemacht mit den anderen Welpen zu toben. Als Junghund und nun als junge Dame konnten wir weiter an den Feinheiten arbeiten und haben immer viel Freunde miteinander.

Heidi

Heidi

Mit unseren zwei Hunden haben wir uns verschiedene Hundeschulen in Ludwigsburg, Sachsenheim, Tamm, Markgröningen und Pleidelsheim angesehen. Die Entscheidung für High Five fiel unter anderem durch das Studium der Verhaltenstherapie für Hunde von Frau Beer. Unsere Hunde sollten nicht nur "Sitz", "Platz" und das Apportieren lernen sondern vor allem Ihren Umgang bei Hundebegegnungen verbessern und entspannter Autofahren. Durch die konsequente und spielerische Hundeerziehung konnten unsere Hunde die Probleme ablegen und ganz Hund sein - Danke.

Birgit

Birgit

Es war toll zu erleben wie sich unser Problemhund Rex mit all seinen Macken und dem schwierigen Verhalten bei Hundebegegnungen Schritt für Schritt in einen Familienhunde entwickelt hat. Zwar ist er noch kein perfekter Rüde aber weder Tiere noch Menschen sind perfekt. Es freut uns am meisten, dass er mittlerweile beim Lernspaziergang oder bei der Gruppenstunde ein umgänglicher Hund ist, wo er in der Vergangenheit immer größere Probleme im Rudel hatte. Seine Angst vor Fremden hat er nahezu abgelegt und ist bei uns zuhause in Ludwigsburg mittlerweile ein richtiger Familienhund.